Mein 12. Mai 2024 in 12 Bildern

Oder auch: 12 von 12.

12 von 12 ist ein Urgestein des Blog-Formats. Es kommt aus Amerika und wurde hierzulande von Draußen nur Kännchen publik gemacht. Dabei geht es darum, den 12.  Tag des Monats in jeweils 12 Bildern zu dokumentieren. Klingt doch nach einem spannenden Projekt, da bin ich dabei!

10:53 Uhr Nach vier Wochen im Allgäu machen wir uns auf den Rückweg in die Heimat. Ein Zwischenstopp in Bamberg muss allerdings drin sein, schließlich gehört die Stadt zum Weltkulturerbe und wird als das „fränkische Rom“ bezeichnet. Das wollen wir uns ansehen. Ehe wir auf Entdeckungsreise gehen, brauchen wir aber erstmal ein Frühstück!

11:18 Uhr Dieses wunderschöne Sammelsurium gehört zum portugiesischen Café Zuckerstück. Die Accessoires und Tische, an denen man sitzt, kann man direkt mitkaufen. Ich finde es herrlich.

11:23 Uhr Einen Galao und zwei Pastel de Nata, bitte! Lecker, mhhmm…

12:17 Uhr Wir bekommen den Tipp auf den Michaelsberg zu laufen, von dort habe man einen „spektakulären Blick über die Stadt“. Stimmt.

13:18 Uhr Wie jeder normale Mensch schreiben auch wir am allerletzten Tag und in allerletzer Minute noch schnell Postkarten. Es bringt Spaß unsere Reise Revue passieren zu lassen und ist nahezu meditativ.

14:31 Uhr Als wir fertig sind werfen wir einen Blick in den romanischen Bamberger Dom, der im Jahr 1012 geweiht wurde. Bei dem heißen Wetter ist die Kühle der alten Gemäuer sehr wohltuend und der Dom insgesamt ein freundlicher Ort.

14:39 Uhr Zurück in der Sonne finden wir einen Briefkasten. Hier nur Liebesbriefe? Na sicher!

14:47 Uhr Das alte Rathaus ist das Wahrzeichen Bambergs. Der Sage nach wollte der Bischof für dessen geplanten Bau nichts von seinem Grund und Boden abgeben. Daher schufen die Bürger:innen mit Pfählen eine künstliche Insel im Flußbett, auf der sie das Gebäude errichten konnten.

18:23 Uhr Irgendwann ist es soweit und wir müssen uns aus der schönen Stadt aufmachen. Ein paar Mal landen wir im Stau und vertreiben uns die Zeit damit, coole Autokennzeichen für Bamberg zu texten: BA•UM, BA•LZ, BA•LU… vieles ist möglich! 🙂

Kilometeranzeige Auto

19:41 Uhr Über 3000 km sind wir in den letzten vier Urlaubswochen gefahren. Wahnsinn!

20:16 Uhr Wir sind fast zuhause und fahren in unserer Hood ein. Köpenick hat definitiv auch was zu bieten!

20:39 Uhr Endlich angekommen muss erstmal alles begutachtet werden. Der Garten ist zu einem Dschungel geworden, auweia. Aber es ist ja eh mähfreier Mai. Und überhaupt: schön, wieder hier zu sein.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Was für ein schönes #12von12 aus Bamberg! Da kommt meine ganze Familie her. Ich war da schon ewig nicht mehr. Inzwischen kenne ich da niemanden mehr. Aber wirklich eine schöne Stadt. Danke fürs Mitnehmen!
    Liebe Grüße
    Kerstin

    1. Vanessa Randau

      Danke, liebe Kerstin! So ein schönes Fleckchen Erde, aus dem du da kommst. Ich mochte auch die Straßenkultur dort: viele haben ein Glas in der Hand, stehen einfach in der Straße und lehnen sich entspannt an die Fassaden der alten Häuser. Es wird geplauscht und genossen. Ein schöner Vibe. Liebe Grüße, Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Du hast Fragen, Kritik, Anregungen? Dann schreib mir eine Nachricht!

Inhalte

Follow me